Datenschutzerklärung

Letzte Aktualisierung am 3. Dezember 2019

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bei der Demokratie-Stiftung Campact informieren. Falls darüber hinaus Fragen offen bleiben, kontaktieren Sie uns bitte via datenschutz@demokratie-stiftung-campact.de.

Im Juni 2019 wurde die Demokratie-Stiftung Campact auf Initiative des Campact e.V. ins Leben gerufen. Campact und die Stiftung betreiben entsprechend Art. 26 EU-DSGVO in „Joint Controllership“ eine Nutzer*innen-Datenbank. Diese wird ausschließlich von Mitarbeiter*innen der beiden Kooperationspartner*innen – unterstützt von einer Buchhaltungsfirma – bearbeitet. Die Demokratie-Stiftung Campact und Campact haben die Zusammenarbeit gem. Art. 26 EU-DSGVO vertraglich vereinbart und dabei insbesondere die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten der beiden Vertragspartner*innen geregelt.

Wie gewährleistet die Demokratie-Stiftung Campact Sicherheit und Datenschutz?

Über die Webseiten der Demokratie-Stiftung Campact bringen Menschen ihren politischen Willen zum Ausdruck. Bei Kontaktaufnahme oder Spenden werden dabei persönliche Daten übermittelt und bei der Demokratie-Stiftung Campact gespeichert. Deshalb liegen uns Datenschutz und Datensicherheit sehr am Herzen und wir bemühen uns, den bestmöglichen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten.

Datensparsamkeit

Das wichtigste Prinzip dabei ist die Datensparsamkeit. Wir haben unser Internetangebot grundsätzlich so gestaltet, dass dessen Nutzung anonym erfolgen kann. Um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern, speichern wir zu statistischen Zwecken Daten über den einzelnen Zugriff auf unsere Seiten – jedoch nur in anonymisierter Form.

In Fällen, in denen wir personenbezogene Daten von Ihnen benötigen, zum Beispiel bei einem Spendenformular, fragen wir nur nach solchen Daten, die wir in dem konkreten Fall zwingend benötigen und speichern diese nur solange, wie es gesetzlich notwendig ist.

Datenschutz

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen wir technische und organisatorische Maßnahmen. Die verwendete Software wird regelmäßig von externen Sicherheitsexpert*innen geprüft und entlang ihrer Empfehlung weiterentwickelt.

Um Ihre Daten während der Nutzung unserer Webangebote zu schützen, setzen wir grundsätzlich Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer TLS-Verschlüsselung übertragen. Sie erkennen das daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

Spendenseiten

Hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten sind die Demokratie-Stiftung Campact und Campact e.V. gemeinsam Verantwortliche (Art. 26 DSGVO). Das hilft, den Verwaltungsaufwand und damit die Kosten möglichst gering zu halten. Durch die gemeinsame Verarbeitung entstehen Ihnen keinerlei Nachteile. Insbesondere können Sie Ihre Rechte beiden Verantwortlichen gegenüber geltend machen. Die Informationspflichten werden ebenfalls von beiden Gesellschaften Ihnen gegenüber wahrgenommen, um sicherzustellen, dass Sie über die Verarbeitung entsprechend informiert werden. Ihre auf unseren Spendenseiten erfassten Daten werden von der Demokratie-Stiftung Campact elektronisch verarbeitet und gespeichert. Das ist nötig für den Abbuchungsauftrag sowie für die Belegung des Auftragseingangs und dafür, dass wir Ihnen Informationen über die Verwendung Ihrer Zuwendung zusenden können. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Zusätzlich kann der Campact e.V. auf diese Daten zugreifen, um den Erfolg eines Mailings nachzuvollziehen. Umgekehrt können wir auf die Daten des Campact e.V. zugreifen, wenn die Stiftung eine Spende von Ihnen erhalten hat, aber ggf. Zuordnungsschwierigkeiten hat, also bspw. außer Ihrem Namen keine weiteren Kontaktdaten für die Ausstellung der Spendenbescheinigung hat. Diese Zwecke stellen zugleich die berechtigten Interessen von uns und dem Campact e.V. dar, die wir mit der Verarbeitung verfolgen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Wenn Sie nicht möchten, dass der Campact e.V. auf Ihre Daten bei der Demokratie-Stiftung Campact – oder andersherum – zugreift, können Sie dem durch eine E-Mail an datenschutz@demokratie-stiftung-campact.de widersprechen. Die Demokratie-Stiftung Campact ist gegenüber dem Finanzamt verpflichtet, die Spendendaten für zehn Jahre zu archivieren. Diese Archivierung erfolgt über ein System, das aus Sicherheitsgründen von unserer anderen Software entkoppelt ist. Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. 

Für unsere Online-Spendenmöglichkeit nutzen wir den Dienst der Fundraisingbox. Das ist nötig für den Abbuchungsauftrag sowie für die Belegung des Auftragseingangs und dafür, dass wir Ihnen Informationen über die Verwendung Ihrer Zuwendung zusenden können. Sie garantiert einen vollständigen Datenschutz und rechtssichere Datenspeicherung und übernimmt für uns die Zahlungsabwicklung. Dabei werden die Daten der Spendentransaktionen jederzeit per SSL sicher verschlüsselt übertragen und in europäischen Rechenzentren gespeichert. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Fundraisingbox finden Sie hier: https://www.fundraisingbox.com/datenschutz

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nur für die gemeinnützigen Zwecke der Demokratie-Stiftung Campact verwendet.

Welche Nutzungsdaten speichert die Demokratie-Stiftung Campact?

Bei Nutzungsdaten handelt es sich um Informationen, die grundsätzlich anonym erhoben und für die Entwicklung der Webseiten genutzt werden. So stellen wir unter anderem die Funktionsfähigkeit der Website auf allen Geräten und Betriebssystemen sicher.

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden auf unserem Webserver temporär sogenannte Nutzungsdaten zu statistischen Zwecken als Protokoll gespeichert, um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern. Dieser Datensatz besteht aus:

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • dem Namen der Datei
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
  • der Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • der IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist

Die genannten Protokolldaten werden nur anonymisiert gespeichert.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die auf der Festplatte eines*einer Besucher*in abgelegt werden. Sie erlauben es, Informationen über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und den entsprechenden Rechner zu identifizieren. Zur besseren Benutzerführung und individuellen Leistungsdarstellung setzen wir permanente Cookies ein. Ferner verwenden wir sogenannte Session-Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6, Absatz 1 S.1 lit. f DSGVO. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und neue Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann gegebenenfalls nicht optimal angezeigt werden und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

Matomo

Auf unseren Seiten verwenden wir Matomo – einen Webanalysedienst. Wir betreiben diesen Dienst auf unseren eigenen Servern. Im Gegensatz zum Einsatz von zum Beispiel Google Analytics werden keine Daten an Dienstleister außerhalb der EU übertragen.

Matomo verwendet Cookies, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang anonymisiert, so dass Sie als Nutzer*in für uns unerkannt bleiben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall nicht sämtliche Funktionen dieser Website nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch durch Matomo nicht einverstanden sind, dann können Sie hiergegen auch per Mausklick widersprechen. Den entsprechenden Button finden Sie auf unseren Websites unten rechts. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenannter Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erfasst. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies allerdings zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und eventuell von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Weitere Inhalte der Datenschutzerklärung

Hier finden Sie zur besseren Übersichtlichkeit eine Zusammenstellung aller bisher nicht erwähnten datenschutzrelevanten Vorgänge. Jede dieser Erklärungen wird im jeweiligen Zusammenhang gesondert erwähnt.

Datenübermittlung

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister, die uns beim Betrieb unserer Webseiten und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Hier finden sie eine Liste der von uns eingesetzten Dienstleistenden.

Datenübermittlung in Drittländer

Eine Datenübermittlung in Drittländer erfolgt nicht.

Rechte der Nutzer*innen

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Nutzer*in bestimmte Rechte, über die wir Sie an dieser Stelle gerne aufklären möchten. Wenn Sie eines dieser Rechte wahrnehmen möchten, wenden Sie sich gerne per E-Mail an datenschutz@demokratie-stiftung-campact.de.

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Daten verarbeitet werden, die Sie personenbezogen betreffen; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und gegebenenfalls die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, zum Beispiel, wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, für die Dauer einer etwaigen Prüfung die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, zum Beispiel, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten beziehungsweise die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerruf einer Einwilligung (Art. 7 DSGVO)

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO beruht, haben Sie das Recht Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitungen berührt wird. Bitte wenden Sie sich hierzu entweder an unsere in der Datenschutzerklärung angegebene Kontaktadresse oder verwenden Sie eine der im Rahmen der konkreten Verarbeitung genannten Methoden.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Fragen zum Datenschutz

Falls Sie noch weitere Fragen zum Thema Datenschutz bei der Demokratie-Stiftung Campact haben, beantworten wir diese natürlich gerne. Sie können unsere Ansprechpersonen per E-Mail unter datenschutz@demokratie-stiftung-campact.de kontaktieren.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

Dr. Uwe Schläger
datenschutz nord GmbH
Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de
E-Mail: office@datenschutz-nord.de
Telefon: 0421 69 66 32 0

Haben Sie vielen Dank für Ihr Interesse an diesem wichtigen Thema!