Projekte der Demokratie-Stiftung Campact

Gemeinsam fördern wir gemeinnützige Projekte, Initiativen und Kampagnen von Bürgerbewegungen. So stärken wir die politische Teilhabe von Menschen und bringen gesellschaftlichen Wandel voran. Diese Projekte brauchen aktuell finanzielle Unterstützung.

Aufklärung gegen Hass im Netz

Beleidigt, verleumdet, bedroht: Hass im Internet soll Menschen einschüchtern und sie mundtot machen. Eine echte Gefahr für die freie Meinungsäußerung einer lebendigen Demokratie.

Um diese Gefahr einzudämmen, hat der Campact e.V. die Organisation HateAid gGmbH mitgegründet. Die junge Organisation steht Opfern von Hasskommentaren zur Seite – von der Beratung bis hin zum Gerichtsprozess. Dieses Jahr möchte sie darüber hinaus einen besonderen Schwerpunkt auf Aufklärungsarbeit legen. Mit Ihrer Spende kann die Demokratie-Stiftung Campact dieses wichtige Vorhaben unterstützen. 

Mehr erfahren

Ihre Spende für die Demokratie-Stiftung Campact ist steuerlich absetzbar.

Abgeschlossene Projekte der Demokratie-Stiftung Campact

Dank unserer Spender*innen konnte die Demokratie-Stiftung Campact folgende Projekte umsetzen und unterstützen.

Klima-Protesttag am 25. September 2020

In über 450 Orten gingen 200.000 Menschen auf die Straße – natürlich coronasicher und mit genügend Abstand. In der Corona-Krise hat die Bundesregierung gezeigt, dass sie schnell und konsequent handeln kann. Jetzt muss sie sich endlich für die Klima-Krise bewegen!

Die Demokratie-Stiftung Campact unterstützte die Jugendlichen von Fridays for Future bei der Organisation und Umsetzung der ersten großen Demonstration nach dem Ausbruch von Corona.

Studie zu Repräsentation in Talkshows

Politische Talkshows in den öffentlich-rechtlichen Sendern erreichen Abend für Abend ein Millionenpublikum. Doch wer spricht da für wen? Das Progressive Zentrum e.V. hat sich diese Frage gestellt und 1.208 Polit-Talkshows untersucht. Möglich gemacht hat das die Unterstützung der Demokratie-Stiftung Campact. Ein zentrales Ergebnis der Studie: Akteur*innen aus Verbraucherschutz, Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften sind in den Talkshows kaum präsent – dabei genießen gerade die ein hohes Vertrauen in der Gesellschaft.

Die Studie wurde Anfang September 2020 veröffentlicht und vielfach in der Presse zitiert und diskutiert

Bundesländer-Ranking zu Hate Speech

Menschen sollen ihre Meinung im Internet vertreten können – ohne Angst vor Hetze. Um dem Hass im Internet entgegenzutreten, sind die Bundesländer gefragt. Mit einem Ranking zeigen wir auf, wer entschieden handelt und wer nicht – und schaffen damit ein Druckmittel für Organisationen und Aktivist*innen.

Dank der Unterstützung vieler Spender*innen konnte die wissenschaftliche Erhebung in Auftrag gegeben werden. Sie wird voraussichtlich im November 2020 fertiggestellt.

Frauen in Führungspositionen

Der gemeinnützige Verein FAIR SHARE of Women Leaders verfolgt das Ziel, in zivilgesellschaftlichen Organisationen einen fairen Anteil von Frauen in Vorstand, Geschäftsführung und Leitungsteams zu erreichen. Denn: Ohne die Gleichberechtigung der Geschlechter kann es keinen gesellschaftlichen Fortschritt geben.

Die Demokratie-Stiftung Campact teilt diese Überzeugung – und unterstützte die Initiative bei der Finanzierung des ersten Fair Share Monitors. Dieser misst den Anteil von Frauen in Führungspositionen in zivilgesellschaftlichen Organisationen. Begleitet wurde der Fair Share Monitor von einer Social-Media-Kampagne. 

Klimaprotest am 29. November 2019

630.000 Menschen gingen am 29. November 2019 mit Fridays For Future auf die Straßen. Schüler*innen und Erwachsene füllten bundesweit die Innenstädte und machten der Bundesregierung deutlich: Euer Klima-Paket reicht nicht!

Die Demokratie-Stiftung Campact unterstützte die Schüler*innen bei Organisation und Umsetzung der Demonstration.

Gegenrede im Netz stärken

#ichbinhier: Hinter diesem Hashtag steht eine Aktionsgruppe mit Tausenden Menschen, die digitale Zivilcourage leisten. Täglich kommentieren Sie auf Social Media – immer sachlich, konstruktiv und vor allem menschenfreundlich. Das Ziel: Ein Statement für die Demokratie und Meinungsfreiheit zu setzen – und Hasskommentaren die Aufmerksamkeit zu nehmen.

Der Verein ichbinhier e.V. steht hinter der Arbeit der Aktionsgruppe und möchte digitale Zivilcourage mit verschiedenen Aktivitäten voranbringen – von der Vernetzung von Akteur*innen über Forschungsprojekte bis hin zu Schulungen im Umgang mit Hassrede. Eine wichtige Arbeit, die die Demokratie-Stiftung Campact unterstützt: Seit 2019 fördert sie den Organisationsaufbau des Vereins.

Klimastreik am 20. September 2019

Von Flensburg bis Freiburg, von Bonn bis Berlin – unglaubliche 1,4 Millionen Menschen demonstrierten am 20. September 2019 in 566 deutschen Städten für das Klima. Seite an Seite mit den streikenden Schüler*innen von Fridays for Future setzten sie ein Zeichen für den Klimaschutz.

Die Demokratie-Stiftung Campact unterstützte die Schüler*innen bei Organisation und Umsetzung der größten Demonstration, die es je in Deutschland gab.

Trainingslager für Campaigner*innen

Schon vor dem Trainingslager setzten sich die jungen Teilnehmer*innen für ökologischen und sozialen Fortschritt ein. Zwischen dem 30. August und 8. September lernten sie in Verden an der Aller, wie sie sich noch effektiver für ihre Ziele einsetzen können – ob Klimaschutz, Geschlechtergerechtigkeit oder Gleichbehandlung von Migrant*innen.

Wir sind überzeugt: Dank des erlernten Know-Hows wird es den 30 Teilnehmenden zwischen 18 und 30 Jahren ihnen gelingen, gesellschaftliche Veränderung für uns alle anzustoßen. 

Transparenz

Demokratie braucht Transparenz. Deshalb verpflichtet sich die Demokratie-Stiftung Campact dazu offen zu berichten: über ihre Geschichte, den Einsatz von Spenden und Organisationsstrukturen.

Entstehung, Finanzen und Strukturen der Stiftung

Unterstützen

Die Demokratie-Stiftung Campact lebt von den Spenden, die sie von Menschen mit progressiven Zielen und Werten erhält. Ihre Unterstützung ermöglicht Projekte, die unsere gemeinsame Vision einer progressiven Gesellschaft voranbringen.

Mit Ihrer Spende helfen

Satzung

Als “Verfassung” der Demokratie-Stiftung legt die Satzung fest, welche gemeinnützigen Zwecke die Stiftung verfolgt und wie sie diese verwirklicht. Die Satzung regelt außerdem, in welchen Organen die Stiftung organisiert ist und wie ihr Vermögen ausgestattet wird.

Die Satzung der Stiftung lesen